Person, Themen, System im Focus

 

Das alles? Themen klären, Veränderungen in Gang setzen, Ziele erreichen, Visionen entwickeln, Agilität, Flexibilität, Anpassung... Wie lassen sich solche Worte überhaupt noch füllen, in der Organisation, durch Mitarbeiter, durch Berater in diesen Zeiten?

 

Ich für meinen Teil kann sagen, ich reflektiere mit Ihnen, ihrem Team, ihrer Gruppe so, dass Sie Themen, Ziele, berufliche Rollen faktenorientiert klären und umsetzen können. Entscheidend ist, dass dies um so besser gelingen wird, je mehr die Beziehungsebene stimmt, also das gute Miteinander gelingt.

 

Echtheit, positive Wertschätzung und Achtsamkeit sowie die unbedingte Bereitschaft zu verstehen sind meine Arbeitsbasis. Daraus ergibt sich auch ein achtsamer Reflexionsprozess mit Ihnen und so auch untereinander. Das bedeutet, mehr Selbstwirksamkeit und Wertschätzung werden erlebt, mehr Arbeitslust und Kommunikationskompetenz entstehen, realistische Ziele können erreicht werden.

 

Denn es sind nicht zuletzt die Personen selbst, die denkend, fühlend und handelnd die Dinge umsetzen, verändern, voran bringen können. Sie ebenso ernst zu nehmen, wie die Ziele der Organisation oder Institution, darum geht es in der personzentrierten Supervision, Coaching, Beratung. Was der Person in der beruflichen Rolle hilft, hilft der Organisation, die sich so leistungsfähiger anpassen kann an sich ständig verändernde Umwelten.

 

Kommunikation muss [...] tatsächlich immer durch das Nadelöhr der persönlichen Sinndeutung gehen" (Prof. Jürgen Kriz).

 

iStock-1180187740g1200_edited.jpg
 

Supervision ist eine begleitende unterstützende und klärende Reflexion beruflicher Themen, beruflicher Rollen, beruflicher Beziehungen. Das kann im Rahmen von Fallbetrachtungen oder Fallteamsupervision in Trägern stattfinden. Es kann um Veränderungen in Organisationen, Behörden oder Institutionen gehen. Arbeitsfähigkeit und Belastungs- und Entlastungsstrategien sind ein großes Thema - gerade auch im Gesundheitswesen.  Rollen Anforderungen, Veränderungen zu benennen, zu klären, entlastet und entstresst. Selbstverständnis und Kompetenz in der beruflichen Rolle wachsen.

P7120548.JPG

Im Coaching geht es um Sie als  Führungskraft oder grundsätzlich um Sie als Person im Beruf, um Ihre Herausforderungen, Veränderungswünsche, Konfliktfelder, Ihre Karriere.  Als Coach bin ich ein professioneller  Sparringspartner. Coaching wird inzwischen auch genutzt, um private Themen zu bearbeiten, für die ein Coaching passend ist! Coaching  ist zielorientierte, ergebnisorientierte Klärung. Betrachtet werden Ihr Ressourcenpotential, Ihre Motivation, Ihre Möglichkeiten. Wie Sie strukturierter und gestalteter vorgehen können, um effektiver zu agieren. Sie wählen die Themen.

In der Beratung für Personen, Gruppen, Teams oder in der  Paarberatung - arbeite ich grundsätzlich personzentriert nach dem Personzentrierten Ansatz (Carl R. Rogers) wie auch systembezogen. Das heißt für Sie, eine Beratung auf Augenhöhe zu erleben, die wertschätzend und empathisch und echt  ist. Urteile und Bewertungen werden im Reflexionsprozess sichtbar gemacht. Ihre Expertentum für sich selbst ist bedeutend. 

"... Trennung von Verstand und Gefühl ist eine der ersten Mythen, mit der im personzentrierten Ansatz aufgeräumt wird. Die Menschen kommunizieren mit ihrer ganzen Persönlichkeit untereinander, sie drücken ihre Erfahrungen aus (...)“ (Carl R. Rogers)

P7120554.JPG

Trauma

Fachberatung (DIPT)

Psychotraumatologie als wissenschaftliche Disziplin befasst sich mit den Ursachen und dem Heilungsverlauf seelischer Verletzungen. Als psychotraumatologische Fachberaterin kann ich Ihnen Verschiedenes anbieten, kann hier ein erster Ansprechpartner sein für unterstützende Maßnahmen. Dazu gehören Unterstützung durch Stabilisierungstechniken, Wissensvermittlung Trauma, Krisenintervention, auch prognostische Einschätzung oder die Planung weiterer Schritte. Wichtig ist das, was Sie gerade brauchen und wünschen.

 
P5240132.JPG

Über

Christa Kosmala

Viele Jahre beruflicher Erfahrung in verschiedenen Branchen haben mir gezeigt: ob Organisationen oder Unternehmen gut aufgestellt sind, hängt wesentlich von  Kommunikation und Wertschätzung ab. So habe ich mich auf den Weg gemacht, mehr über Verhaltensweisen, Handlungsmuster und gelingende Kommunikation zu lernen und mich weiter zu professionalisieren. Auf mein Literatur- und Philosophiestudium (M.A.) mit dem Schwerpunkt Sinn- und Seinsfragen folgte später ein Master in Beratung (M.A.) und infolge auch die Ausbildung zur Supervisorin und zum Coach (DGSv).

Im Ergebnis bedeutet das, ich bin professionell in der Lage, Ihr Anliegen genau zu hören und mit Ihnen genau zu reflektieren, was Sie, das Team oder die Organisation brauchen, um besser arbeiten zu können. Verstehen heißt die Analyse dessen, was IST und was sein SOLL. Es heißt, miteinander zu erarbeiten, was Verbesserung, Veränderung, Problem- oder Konfliktlösung sein kann.

 

Fakt ist, das Selbstverstehen und das Verstehen des Gegenüber bedingen einander. Aus dem Analyse- und Verstehensprozess folgt eine bessere Kommunikation, Veränderung zum Positiven, mehr Zufriedenheit, effektiveres Vorgehen.

 

Auch wenn die Prozesse selten einfach sind, es lohnt sich einfach immer anzufangen, in Bewegung zu kommen.

Wissen